Gute Leistungen und harte Arbeit zahlen sich aus. Der 18-Jährige vom TTC Brauweiler konnte 2017 die Verbandstitel in den Konkurrenzen Jugend U18 und Herren gewinnen und das Hauptfeld der Deutschen Herrenmeisterschaften nach überstandener Qualifikation in Biberach an der Riß erreichen. Die Belohnung für diese guten Ergebnissen bekam Seibert nun in den neuen deutschen Ranglisten. Dort findet sich Tim auf dem 4. Platz der deutschen U18-Jahresabschlussrangliste und Platz 89 der Herren wieder. Eine Bestmarke für das junge Talent des TVM. 

timflockeSeiberts Erfolgsgeschichte ist besonders, da er sich erst relativ spät für den Tennissport entschied. Mit 13 Jahren gewann er den TVM-Hallentitel seiner Altersklasse, obwohl er zu diesem Zeitpunkt neben Tennis auch noch Handball auf sehr gutem Niveau spielte. Der von Natur aus begabte Ballsportler entschied sich letztlich für den kleineren gelben Ball und konnte sich in den folgenden Jahren durch konzentriertes Training auf Bezirks- und später Verbandsebene stetig verbessern. Zunächst trainierte er beim ehemaligen Verbandstrainer Philipp Born, bevor er unter die Obhut von aktuellen Verbandstrainern Thomas Olschewski und Dominik Meffert fiel. Aufgrund seiner ansteigenden Spielstärke bekam der 1.92m-Hüne vermehrt Chancen mit den „älteren“ bei Verbandstrainer Alexander Flock unter Profibedingungen zu trainieren. Schnell wurde er ein fester Bestandteil des Leistungskaders. „Tim ist für mich ein schönes Beispiel, wie man mit viel Geduld, konstant guter Arbeit und großer Disziplin seine langfristigen Ziele erreichen kann,“ berichtet Coach Flock.

Nun ist es Zeit für eine neue Zielsetzung in einem neuen Kapitel seiner jungen Karriere. Seit Januar 2018 spielt und studiert Tim Seibert an einer der größten Universitäten der USA, der Ohio State University in Columbus, Ohio. Die außerordentlich guten Trainings- und Wettkampfbedingungen, gepaart mit einem Bachelorstudium sollen ein gutes Fundament für die Zukunft legen. Das erste Trainingslager mit der neuen Mannschaft in Florida hatte es bereits in sich. "Die Trainingseinheiten sind aufgrund der speziellen amerikanischen Mentalität ungewohnt. In Kombination mit Konditionstraining und Uni ist es sehr hart, aber es macht auch mächtig Spaß und ich freue mich auf die ersten Matches mit meiner Mannschaft," erzählt Seibert aus dem weit entfernten Ohio. Am gestrigen Samstag startete die Saison für das Tennis-Team der Ohio State Buckeyes mit zwei glatten Siegen, wobei Tim sein erstes Match an Position 3 ebenfalls gewinnen konnte. 

Insgesamt dauert das Studium 4 Jahre, jedoch wird Tim in den jeweiligen Semesterferien nach Deutschland zurückkehren und im TVM-Leistungszentrum in Köln-Chorweiler ins Training bei Coach Flock einsteigen. Nach der Zeit in den USA strebt er eine professionelle Karriere im Tennis an. Mit den bisherigen Vorzeichen scheint dies ein sehr guter Plan zu sein. Wir werden Tim auf seinem Weg verfolgen und so gut es geht unterstützen. 

Wir wünschen Tim viel Spaß und viel Erfolg für die Zukunft!

timohio

Text:   Yannick Born
Foto:   Alexander Flocke; Ohio State University
Quelle: https://www.tvm-tennis.de/9-nicht-kategorisiert/1625-aufsteiger-tim-seibert-springt-in-die-top-5-deutschlands
   

Förderer  

kreissparkasse neu

logo pretergo

engel neu

voosen neu

giesen neu

trommelschlager neu

logo tennispoint

froehner logo

logo wetec

scholz neu

logo kurtmueller

physiosport neu

achenbach neu

waschbaer

   
© TTC Brauweiler 1948 e.V.